Casco Antiguo, lebendiger als je zuvor

Das ist die Mode. Die Jugendlichen und Erwachsenen, die jeden Tag und an den Wochenenden ausgehen, um sich zu amüsieren vergessen die Treffpunkte in der Calle Uruguay und die Orte die als Zona de la Rumba gelten. Heutzutage geht die Route nach Casco Antiguo.

Bis vor ein paar Jahren hat sie verlassen gelebt. Die Besuche der Touristen des Landes die man da angetroffen hat waren nicht zahlreich. Das Leben in El Casco wurde vergessen, aber seit 2010 hat die nationale Regierung gemeinsam mit dem nationalen Kulturinstitut Millionen von Dollar in die Gegend investiert, die man in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO seit 1997 findet, und die Tag und Nacht lebendig ist.

Die Kühnheit, Eleganz, Klasse und Gelassenheit, die derjenige fühlt, der in jeder ihrer Straßen (mit neuen Pflastersteinen) herumspaziert hat diese Gegend zum Austragungsort wertvoller Veranstaltungen gemacht wie das Macrofest 2014, das am vergangenen Samstag stattgefunden hat, das Internationale Filmfestival von Panama 2014 (vom 3. bis 9. April) sowie auch zum wahren Zeugnis der Konzerte von nationalen und internationaler Künstlern von Ruhm.

Für Marie Claire De Bueno, Teil der Organisationsmannschaft des Macrofest ist die Realisierung dieser Veranstaltung ein großer Gewinn für die Kunst, Kreativität, und den Entwurf und bringt dieser Gegend einen erheblichen Touristenaufschwung, an solchen, die pralles kulturelles Ambiente fühlen wollen. Wir hatten einen täglichen Kreislauf von Aktivitäten, die das Publikum einluden, einen Rundgang durch die historische Straßen und Plätze von Casco zu machen und die Eingriffe und schönen künstlerischen Arbeiten in dieser Richtung zu entdecken, erklärte sie.

Um die 35 Restaurants, 20 Cafés, Diskotheken, diversen Kunstgalerien, 11 Hotels (einfach und luxuriös) und andere Attraktionen in der Umgebung, brachten Casco 98 % der ausländischen Besucher zurück.

Beliebtes Hotel und das Fiebre am Freitag

Auf dem Rundgang durch diesen Ort entdeckte man, dass das American Trade, wo man einen Teil der Aktivitäten des Macrofest 2014 durchführte, einer der Hotels mit den meisten Anteil an unterschiedlichen Nationalitäten ist. Nicht viel weiter wird es eine Kopie geben, wenn das IFF Panamá starten wird. Gemäß der Organisatoren des genannten Festivals wird dieses Hotel der Sitz sein, der eine Unzahl von Cineasten von Mittelamerika begrüßen wird, die einem Rundgang durch die Umgebung nicht werden widerstehen können.

Andere der von den Besuchern am meisten besuchten Punkte ist die Zone Fiebre, in Villa Agustina. In dieser Diskothek erlebt man ein ganz anderes Ambiente als sonst in der Zona de la Rumba wie in der Calle Uruguay. Der Termin ist um 21:00 Uhr.

Lounge Beach

Anolan Eligia Gómez, Liebhaberin der Freitage in Fiebre, versäumte nicht die Gelegenheit pindín, Reggea und bis hin zur elektronischen Musik alles zu tanzen.

Dieses nächtliche Vergnügen, das sich in einer Art Haus mit Apartments entfaltet ist vom internationalen Charakter. Niemand schaut wer an seiner Seite ist, wie es normalerweise in anderen Zonen geschieht, kommentierte Gómez.

Die Wärme ist unerträglich, aber die Tatsache in diesem Moment zu leben zählt mehr, bis hin zu der Kleidung, die in dieser Disco mehr strandmäßig ist. Man kann tragen was man will.

Quelle: Panamá América