Lufthansa erwarte die Genehmigung, um mit Direktflügen nach Panama zu beginnen

Die Führungskräfte der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa erwarten die Genehmigung von ihrem Stammhaus, um Direktflüge von Frankfurt nach Panama und zurück zu konkretisieren, gemäß Veröffentlichungen der Nachrichtenagentur ANPanamá.

Dirk van Nieuwkerk, Generaldirektor für Mexiko und Mittelamerika sagte zur Nachrichtenagentur Panama, dass es von der Genehmigung des Mutterhauses abhänge sowie von der Flugzeugzuteilung, aber sie haben im Moment viele Flugziele. „Ich denke, dass es eine gute Gelegenheit ist (Panama) und wir möchten, dass es so früh wie möglich geschieht, aber wir müssen warten" versicherte der Manager.

Die Interessen der Firma am panamaischen Markt sind vielfältig. „Der Markt ist stark gewachsen und die Wirtschaft auch. Copa Airlines, die eine Firma in unserem Bündnis ist, bietet auch ein Netz nach Mittelamerika und in die Karibik, was für uns sehr gut ist, um Verbindungen von Panama nach Europa zu haben" erklärte Van Nieuwkerk .

Die deutsche Fluglinie unterhält zurzeit Direktflüge von Mexiko nach Frankfurt und seit April fünfmal die Woche Flüge in die Stadt München.

Während Panama seine Verbindungen nach dem alten Kontinent mittels Iberia (Spanien), Air France (Frankreich) und KLM (Holland) erweitert hat.

Gemäß mit dem diplomatischen Service verbundene Quellen überragen andere Hindernisse die Modifikation der Flugzeuge von Lufthansa, die aktuell eine große Prozentzahl der Sitze in der Touristenklasse haben, die für Reisen nach Europa, Asien und Nordamerika genutzt werden, während in Lateinamerika keine große Nachfrage besteht.

Quelle: Caribbean News Digital