Arzt Manuel Amador Guerrero

Geboren in Kolumbien in der Stadt Cartagena de Indias, kommt er nach Panama, um seinem Beruf als medizinischer Internist in den Provinzen von Colón, Panama und Santiago auszuüben.

Seine Faszination für die Politik führte ihn parallel zu dem Berufswunsch in die Politik zu gehen und ließ ihn 1868 die Präsidentschaftswahlen in Kolumbien gewinnen. Aber unter einem Militärputsch konnte er das Amt nicht übernehmen. Die Zeit verging bis er für das Jahr 1885 als Gouverneur des Staates Panama ernannt wurde.

Eine Vision im Jahr 1903 führte ihn dazu, eine Reise in die Vereinigten Staaten zu realisieren, was es ihm erlaubte eine wichtige Unternehmensführung zu übernehmen, die sich auf erfolgreiche Art konkretisierte als sich das Land darin engagierte, die Trennung von Panama und Kolumbien Trennung zu betreiben.

Dank dieser Entwicklung wurde Dr. Manuel Amador Guerrero als der erste Präsident der Republik Panama gewählt.